Springe zum Inhalt

Wir konnten heuer unseren Schleuderraum zum ersten Mal benützen. So viel Platz für Zargen, Schleuder, Honigkübel und vieles mehr. Auch von der Sauberkeit und Pflege ein Traum. Wir schleuderten beim zweiten und dritten Mal einen Blüte-Waldhonig, der geschmacklich ein Genuss ist. Kommen sie vorbei und probieren sie.

Vor kurzen hatte ich die Möglichkeit am Bienenstand von einem TOP Fotografen begleitet zu werden. Hans Peter Zwicklhuber machte tolle Aufnahmen. Es kann für mich nichts schöneres geben, als in die Natur hinaus zu fahren, abseits des Trubels und der Hektik und bei meinen Bienen zu arbeiten.

Den Februar nützten wir, um die Bienenwohnungen zu reparieren oder zu erneuern. Da die Völkeranzahl immer noch zu nimmt, brauchen wir zusätzlich Flugböden, Zargen, Deckel und jede Menge Rahmerl. Bei den Rahmerl ist mir mein Vater eine große Hilfe. Er hat die Geduld viele Leisten zu bohren, Ösen zu setzen und den Draht ein zu ziehen und zu spannen.

Flugböden für neue Bienenvölder
Jede Menge an Lindenholz verarbeiten wir für neue Rahmerl
Die Leisten werden geklammert und kommen Schachtelweise zum Drahten zu meinem Vater.